über uns

über MICH

Anicia Kohler

Texterin, Projektentwicklerin, Komponistin

 

Als Sprachrohr für den Flamingo stehe ich ein für gehaltvolle, authentische Texte. Ich schreibe Content mit Qualität, der auf solider Recherche basiert, und der Ihre Ziele erreicht.

 

Ich verfüge über langjährige Erfahrung in der Verbandskommunikation, in der Aufbereitung wissenschaftlicher Grundlagen für die Praxis, und in der Redaktion von analogem und digitalem Content.

 

Meine USP ist mein zweites Standbein als Komponistin. Die künstlerische Erfahrung erlaubt es mir, sowohl analytisch als auch intuitiv vorzugehen, beide Ansätze wild zu kombinieren und zu womöglich unerwarteten Resultaten zu kommen. Dies ist vor allem in Sachen Konzeptarbeit und Projektentwicklung mein persönliches Plus.


ERFAHRUNG

  • selbstständig als Redaktorin/Texterin seit 2018
  • Jazzmusikerin seit 2012
  • seit Februar 2020 Redaktorin bei der Schweizerischen Musikzeitung für den Verband Musikschulen Schweiz (Teilzeit)
  • 2011 - 2018 Fachmitarbeiterin Prävention mit Fokus auf wissenschaftliche Grundlagen
  • 2006 - 2010 diverse Stellvertretungen und Anstellungen auf der Sekundarstufe 1
  • seit 2001 diverse journalistische Praktika in den Bereichen Radio, TV

AUSBILDUNG

  • 2017 Diplom Online-Redaktorin/-Texterin (sgd Darmstadt)
  • 2017 MAS Social Media & Knowledge Management (ikf Luzern)
  • 2014 CAS Forschen in den Sozialwissenschaften (Universität Zürich)
  • 2014 writing for the full orchestra (Berklee.edu)
  • 2013 film-scoring 101 (Berklee.edu)
  • 2011 Bachelor of arts in music performance, Profil Jazz (Musikakademie Basel)
  • 2006 Lehrdiplom Sekundarstufe 1 (Musik, Geschichte, Deutsch, Ethik)

über den flamingo

Lassen Sie mich ausholen...

 

1) Ich liebe Symmetrie. Sie ist Anker im Chaos und schlicht schön. Besonders symmetrisch: die Zahl 4! 

 

2) Nichts auf der Welt ist so kitschig wie meine Uhr. Eigentlich habe ich sie nur gekauft, weil sie so günstig war, und mich die Auslagen für ein teureres Modell gereut haben. Sie ist knallpink, und ihr Zifferblatt ist mit einem Sonnenuntergang unterlegt. Eine echte Augenweide also. Zuerst war sie mir peinlich, aber mittlerweile hat sie mich überzeugt, und ich liebe es, wie ihre Scheusslichkeit jedes meiner Outfits auf ein neues Level bringt. Damit wird sie mir zu ewiger Jugend verhelfen. Ich bin fest davon überzeugt. 

 

Und damit kam 3) der Flamingo ins Spiel. Der ist auch so unsäglich pink, und steht andererseits da wie eine symmetrische Vier. Ein Vogel also, der Lebensgefühl und Ordnungsbedürfnis auf den Punkt bringt, schön (Federkleid) und hässlich (Stimme) zugleich, ein bisschen jenseits von gut und böse, eher Las Vegas als Hinterfultigen, und doch im Dählhölzli zu sehen. Wer ihn kennt, vergisst ihn nie. Flamingotext also. Perfekt! Und erst noch einfach zu zeichnen.

 

Flamingo-Bausatz
Flamingo-Bausatz