ÜBER UNS

über mich

Als Sprachrohr für den Flamingo stehe ich ein für gehaltvolle, authentische Texte. Ich schreibe keine Strohfeuer fürs Internet, sondern Content mit Qualität. 

 

Ich bin als freie Redaktorin und Texterin vor allem im Bereich der Unternehmenskommunikation tätig, schreibe Texte für alle Kanäle, ob SEO-optimierte Webtexte oder Print. 

 

Dank meines zweiten Standbeins als Jazzkomponistin/-pianistin und meiner Erfahrung in Bildung und Prävention bin ich prädestiniert für Kultur- und Gesellschaftsthemen.


AUSBILDUNG / ERFAHRUNG

 

Texterin seit 2018

Jazzmusikerin seit 2012

Seit Februar 2020 Redaktorin bei der Schweizerischen Musikzeitung für den Verband Musikschulen Schweiz (Teilzeit)

 

2017 Diplom Online-Redaktorin/-Texterin (sgd Darmstadt)

2017 MAS Social Media & Knowledge Management (ikf Luzern)

2014 CAS Forschen in den Sozialwissenschaften (Universität Zürich)

2014 writing for the full orchestra (Berklee.edu)

2013 film-scoring 101 (Berklee.edu)

 

2011 Bachelor of arts in music performance, Profil Jazz (Musikakademie Basel)

 2006 Lehrdiplom Sekundarstufe 1 (Musik, Geschichte, Deutsch, Ethik)

über den flamingo

Lassen Sie mich ausholen...

 

1) Ich liebe Symmetrie. Sie ist Anker im Chaos und schlicht schön. Besonders symmetrisch: die Zahl 4! 

 

2) Nichts ist so kitschig wie meine Uhr. Eigentlich habe ich sie nur gekauft, weil sie günstig war. Sie ist knallpink, und ihr Zifferblatt ist mit einem Sonnenuntergang unterlegt. Eine wahre Augenweide also! Zuerst war sie mir peinlich, aber mittlerweile hat sie mich überzeugt, und ich liebe es, wie ihre ironisch-präsentable Scheusslichkeit jedes meiner Outfits auf ein neues Level bringt. Sie verhilft mir damit nämlich zu nichts weniger als zu ewiger Jugend (ok, Boomer).

 

Und hier kam er ins Spiel, der Flamingo. Der ist auch so unsäglich pink, und steht symmetrisch da wie eine Vier. Ein Vogel also, der Lebensgefühl und Ordnungsbedürfnis auf den Punkt bringt, schön (Federkleid) und hässlich (Stimme) zugleich, ein bisschen jenseits von gut und böse, eher Coney Island als Hinterfultigen, und doch im Dählhölzli zu sehen. Und das Beste: wer ihn einmal gesehen hat, vergisst ihn nie. So sollten auch Texte sein, nicht wahr. Flamingotext also. Perfekt! Und erst noch einfach zu zeichnen.

 

Flamingo-Bausatz
Flamingo-Bausatz